Praxiszeiten

Dienstag, Mittwoch und Donnerstag

Städtlistrasse 27

7130 Ilanz

079 390 44 62

info@tcm-ilanz.ch

1/1

Willkommen in der Praxis für tcmilanz

Corona-Virus Mitteilung zur aktuellen Situation

 

Liebe Patientinnen und Patienten

Liebe Neukunden

 

Gerne möchte ich heute über den Umgang meiner Praxis hinsichtlich Corona-Virus informieren.

Zuerst ist es mir jedoch ein Anliegen, allen DANKE zu sagen. Einerseits für das Vertrauen mir gegenüber und die Treue zur TCM-Praxis seit der Übernahme im August 2019. Der Zuspruch hat mich berührt.

Angesichts der Entwicklung mit dem Corona-Virus bitte ich jedoch um Verständnis, dass ich die Praxis vorsichtshalber bis und mit mindestens Montag, 20. April 2020 schliesse und keine Behandlungstermine wahrnehme. Zugunsten deiner und meiner Sicherheit!

Während der Schliessung stehe ich weiterhin beraten über 079 390 44 62 oder info@tcm-ilanz.ch zur Verfügung.

Ich melde mich umgehend wieder, sobald eine Behandlung in der Praxis wieder möglich ist.

Bleibt gesund und bis bald!

Liebe Grüsse

Flurina Sgier

Akupunktur

 

Die Behandlung mit Nadeln stimuliert die selbstheilenden Kräfte des Körpers. Somit wird das Gleichgewicht der Energie (Qi) in den Energiebahnen (Meridiane) wieder hergestellt. Dazu werden sterile Einwegnadeln gebraucht.

Schröpfen

 

Mit den erwärmten Schröpfgläsern wird auf bestimmten Körperoberflächen ein Vakuum erzeugt. Durch diese Saugwirkung wird die Durchblutung und der Stoffwechsel gefördert. Die Entspannung der Muskeln ist sofort spürbar.

Gua Sha

 

Eine Schabetechnik, die Einflüsse von Aussen (Erkältung) von der Körperoberfläche vertreibt. Sie bewegt Körperflüssigkeit und stagnierte Energie (Qi). Es entstehen kleine Blutflecken unter der Haut, die auf der Oberfläche sichtbar werden, welche nach einigen Tagen wieder verschwinden.

Behandlung

 

Die erste Behandlung dauert 90 Minuten. Alle Folgebehandlungen dauern 60 Minuten. Sie umfassen ein Analyse-Gespräch, Puls- und Zugendiagnose sowie die entsprechende Behandlung.

Rückvergütung

 

Mit einer entsprechenden Zusatzversicherung wird die Behandlung von den Krankenkassen anerkannt. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse, ob Sie zusatzversichert sind.